Klassenfahrt der Klassen 5b und 5c 

Die Klassen 5b und 5c waren im Mai 2012 für drei Tage in der Jugendherberge Idar-Oberstein.

Und was haben wir da alles gemacht?

D:\EigeneDateien\Karo\Pictures\I  2012\E Mai 2012\21.-23.Mai 12   Klassenfahrt 5c\P1020116.JPG  

Bei der Zahlensuche wurden drei gleich große Gruppen eingeteilt. Es gab drei bestimmte Farben: grün, rot und blau. Im Wald mussten die Gruppen die Zahlen ihrer Farbe suchen, bis sie alle gefunden hatten und diese zusammenzählen. Die Zahlen waren hinter Bäumen und an anderen Plätzen versteckt.Dann stellten wir uns wieder auf und nannten unsere Zahlensumme.

Die Gruppe, die die größte Summe hatte, hatte gewonnen. Einen Preis gab es dafür aber leider nicht, denn manche Kinder hatten Zahlen zerrissen und andere Mitschüler beim Suchen geärgert. Das war schade.    

Miguel & Kevin

 

Die Nachtwanderung begann in der Jugendherberge. Wir gingen durch den Wald und durchs Gebüsch. Die Dunkelheit brach ein. Der Wald war düster, die Bäume waren gruseliger als im Hellen. Man hörte die Tiere. Nach einer Weile konnte man nicht mehr die eigene Hand vor den Augen sehen.

  D:\EigeneDateien\Karo\Pictures\I  2012\E Mai 2012\21.-23.Mai 12   Klassenfahrt 5c\P1020179.JPG

Dann, an einer Lichtung, machten wir ein Spiel: Wir mussten die Augen zumachen und eine Schlange bilden und uns die Hände reichen. Und so stolperten wir mit geschlossenen Augen los. Das war lustig, aber auch gleichzeitig etwas komisch. Dann gingen wir durch die Stadt und in der Jugendherberge in unser Zimmer zurück.

Elias & Marco
D:\EigeneDateien\Karo\Pictures\I  2012\E Mai 2012\21.-23.Mai 12   Klassenfahrt 5c\P1020424.JPG  
Ich fand die Aussicht in Idar-Oberstein sehr schön, denn wenn die Sonne schien, glänzten die Blumen. Und wo wir aus dem Fenster schauten, war alles grün und sonnig. Wenn man raus gegangen ist, auf den Spielplatz war da viel Gras und Sand. Es war auch toll, dass es in Idar-Oberstein so warm war.
Wenn wir dort in den Wald gegangen sind, war alles sehr grün und leuchtend.

In der Nacht war es dort auch cool, denn wenn man aus dem Fenster geschaut hat, war alles dunkel, aber viele Lichter in den Häusern waren an.

Selina
D:\EigeneDateien\Karo\Pictures\I  2012\E Mai 2012\21.-23.Mai 12   Klassenfahrt 5c\P1020291.JPG
Emanuel, Luc & Nils

Bei der Schatzsuche mussten wir mit Rechenaufgaben und einem GPS-Gerät den Weg finden. Wir gingen über eine Brücke und durch den Wald. Manche Gruppen haben sich bis ins Tal hinunter verlaufen. Unser GPS hat uns quer durch die Hecken geschickt, um den Schatz zu finden. Wir gingen mit unserem Wanderführer auf einen Rastplatz und tranken dort etwas. Doch am Ende fanden wir den Schatz. Er bestand aus Edelsteinen und einem Slushgutschein.                              

 

D:\EigeneDateien\Karo\Pictures\I  2012\E Mai 2012\21.-23.Mai 12   Klassenfahrt 5c\P1020298.JPG

 

 

 

Die Landschaft ist dort sehr schön und wir  fanden das Wetter sehr angenehm. Toll war, dass wir draußen Fußball spielen durften. Die Schaukeln waren nicht eingerostet und nicht kaputt und es hat Spaß gemacht, auf ihnen zu schaukeln.

Lisa K. & Justin
 

Oh, ein schönes warmes Lagerfeuer!
Am Lagerfeuer war es angenehm warm und gemütlich. Und wie man weiß: “Wo ein Lagerfeuer ist, ist das Stockbrot nicht weit.“ Also gab es auch bei uns Stockbrot. Ah, hier ist ja schon der Tisch mit dem Teig. Ob man da mal naschen darf? Lieber, nicht sonst bekommst du noch Ärger. Zuerst mussten wir uns einen langen Stock fürs Stockbrot suchen.

  D:\EigeneDateien\Karo\Pictures\I  2012\E Mai 2012\21.-23.Mai 12   Klassenfahrt 5c\P1020415.JPG

Wir haben das Stockbrot gegrillt und es war schnell fertig. Unsere Betreuerin und Mitschüler haben am Lagerfeuer gesungen. Nachdem wir satt waren, durften wir unsere Stöcke auf das Feuer werfen. Zum Schluss löschten wir das Lagerfeuer mit Wasser.

Paskal, Karim, Leon & Andre

 

Autoren: Klassen 5b und 5c(Standort Schreberstraße), Fr. Beilharz
Schuljahr 2012/13