Tag der offenen Tür 2013

Standort Schreberstraße
16.11.2013

 

Zirkusprojekt
Klasse 5a

Die Klasse 5a hatte sich das Thema "Zirkus", in Anklang an das Zirkusprojekt Soluna, ausgesucht.

   


Ein Schwungtuch aus der Turnhalle, das über dem hinteren Teil des Schulsaals befestigt war, diente als Manegenkuppel. An quer über den Raum gespannten Schnüren hingen aus Karton selbst gebastelte, bunte Zirkuszelte und mit Stoffresten beklebte Clowns.

   


Über Beamer wurden Fotos vom Zirkusprojekt als Dauerschleife an die Wand projeziert. Draußen boten Kinder Teller- und Tücherjonglage an. Am Gruppentisch standen Arbeitsblätter und Basteleien zum Thema "Zirkus" zur Verfügung.

Unter Leitung von Frau Kaminke übernahm die 5a auch die Bewirtung unserer Gäste. Kaffee, Getränke, Kuchen, selbst gemachte Zimtwaffeln und gebrannte Mandeln waren im Angebot. Obwohl die Kinder für eine solche Aufgabe noch recht jung sind, verlief der Verkauf reibungslos.

Der Aufwand hatte sich auf jeden Fall gelohnt, auch wenn nicht soviel Besucher kamen. Die Klasse drückte das in einem Kompliment aus: "Unser Saal ist so toll geschmückt. Wir würden am liebsten darin wohnen!" Schöner kann man es nicht sagen.

Autor: Frau Sittinger, Klassenlehrerin der 5a

 

Unser erster Tag der Offenen Tür an der neuen Schule
Klasse 5b

Aufgeregt waren wir und etwas unsicher darüber, was uns nun hier in der neuen Schule am Tag der Offenen Tür erwarten sollte. Unsere Bedingung: Es sollte gemütlich und bunt werden. Also gingen wir voller Schwung zusammen mit unserer Klassenlehrerin Frau Stegemann-Dechent an die Vorbereitungen.
Behutsam gossen einige von uns aus gesammelten Kerzenresten schöne, leuchtende Wachsteelichter in den unterschiedlichsten Farben.
Das war gar nicht so einfach. Mancher Versuch ging in die Hose und wir mussten sehr sorgfältig arbeiten, denn das Wachs sollte bei niedriger Temperatur geschmolzen werden.
Eine andere Gruppe knotete eifrig und voller Geduld aus buntem Baumwollgarn Freundschaftsbändchen und versuchte sich im fingerlooping. Hier waren Konzentration und Fingerspitzengefühl gefragt.
Für die zukünftigen Schüler der 5. Klassen hatten wir außerdem Legosteine zum Bauen zusammengetragen und die auf einem Gruppentisch ausgelegten Spiele fanden auch großes Interesse.
Im Fernseher in unserem Saal lief eine Kaminfeuer-DVD. Das fanden wir behaglich und auch lustig, denn so mancher Besucher wollte sich daran wärmen.
Obwohl wir samstags zur Schule gehen mussten, hat uns der TdOT viel Spaß gemacht und wir waren stolz auf die während der Projekttage entstandenen handgefertigten Gegenstände.
Wenn auch nicht viele Besucher der Einladung gefolgt waren, so lobten uns die vorbeischauenden Gäste und verweilten gerne bei einem Becher heißem Tee in unserem gemütlichen 'Kaminzimmer'.

Klasse 5b